Was bedeutet "Information in wirtsch. Angelegenheiten" (§ 27a MAVO)?

Ort: 
St. Jakobushaus, Goslar
Datum: 
30. November 2020 bis 2. Dezember 2020
Kursleitung: 
André Kreye
Referent: 
Michael Billeb
Spezialseminar

Mitarbeitervertretungsarbeit in Kirche & Caritas findet aktuell unter turbulenten ökonomischen, arbeitsvertraglichen und psycho-sozialen Bedingungen statt.

Konnte noch vor wenigen Jahren der Schwerpunkt der Arbeit darauf gelegt werden, für die Einhaltung gesetzlicher Bedingungen und für die Verbesserung finanzieller, arbeitsorganisatorischer und sozialer Standards in den Betrieben zu sorgen, sind MAVen heute zunehmend in umfassende Reorganisations- und Rationalisierungsmaßnahmen einbezogen, beschäftigen sich mit der Verhinderung bzw. Verzögerung von Personalabbau, mit Ausgründungen, prekären Arbeitsverhältnissen und nicht zuletzt mit der Umsetzung von Sparmaßnahmen.

Aus diesem Wandel resultiert für die MAV-Mitglieder eine enorm gewachsene Komplexität ihrer Arbeit, die u.a. mit einem erheblichen Professionalisierungsdruck einhergeht. Neben den klassischen Schulungen in MAVO-, oder Arbeitsvertragsordnungsfragen sind Kenntnisse z.B. in betriebswirtschaftlichen Fragen unerlässlich geworden.

In diesem Seminar werden die rechtlichen Regelungen zur Beteiligung der MAV in wirtschaftlichen Angelegenheiten, sowie Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre vermittelt und anhand von Praxisfragen und praktischen Übungen vertieft.

 

Bitte mitbringen: MAVO

Zielgruppe: 
Mitarbeitervertreterinnen und Mitarbeitervertreter mit Grundkenntnissen der MAVO.